Hodenkrebs Vorsorge

Wozu dient die Hodenkrebs Vorsorge?

Die gesetzliche Krebsvorsorge umfasst nicht alle urologischen Krebserkrankungen, von denen viele lange Zeit ohne Beschwerden verlaufen.  Dazu gehört die fachurologische Vorsorge zur Früherkennung von Krebserkrankungen des Hodens, die ohne Vorsorgeuntersuchung sonst unbemerkt voranschreiten!  

Risikofaktoren: Vater oder Bruder mit Hodenkrebs, Operationen an den Hoden wie z.B. nach Hodenhochstand im Kindesalter.

Was beinhaltet die Hodenkrebs Vorsorge?

Bei der Untersuchung tasten wir Ihre äußeren Geschlechtsorgane sowie die Leistenregion ab.

Durch eine Ultraschalluntersuchung der Hoden lassen sich frühzeitig sowohl gutartige als auch bösartige Organerkrankungen feststellen.

Über die Bestimmung des AFP- Alpha-Feto-Protein als Tumormarker bei Keimdrüsentumoren des Hodens sowie durch den beta-HCG und LDH-Wert kann eine erhebliche Verbesserung der Früherkennung erreicht werden.

  Die Behandlungsdauer beträgt ca. 30 Minuten!

  DDiese Untersuchung wird von Ihrer Krankenkasse nicht erstattet.