Krebsvorsorge oder Darmkrebsvorsorge für Männer

Was ist eine Darmkrebs-Früherkennung?    
Bei der Krebsvorsorgeuntersuchung handelt es sich um eine körperliche Untersuchung der äußeren Geschlechtsorgane sowie der Leistenregion, der Prostata und des Enddarm, sowie die Untersuchung des Stuhls mittels 3er Stuhlbriefe auf verstecktes Blut. Die Warnzeichen einer Krebserkrankung in frühen Stadien werden so rechtzeitig erkannt und mögliche Folgen können verhindert werden. Diesen Check können Sie ab dem 50. Lebensjahr einmal pro Jahr nutzen – für sich selbst, aber auch im Sinne eines Bonussystems Ihrer Krankenkasse.

Risikofaktoren für Darmkrebs: Verwandte mit Darmkrebs, Polypen, Verzehr von rotem Fleisch oder gegrilltem Fleisch, Übergewicht.

Die Krebsvorsorge ist für jeden Patienten ab dem 50. Lebensjahr einmal jährlich dringend empfehlenswert und wird von der Krankenkasse übernommen. Bei auffälligen Untersuchungsbefunden können weitere Untersuchungen empfohlen werden, es entstehen keine Mehrkosten für Sie.

Wie funktioniert ein Haemoccult-Test?
Der Haemoccult- Test ist eine schnelle und einfache qualitative Methode zur Erkennung von okkultem Blut im Stuhl als möglichem Hinweis auf eine Erkrankung des Verdauungstraktes einschließlich Darmkrebs.

  Die Behandlungsdauer beträgt ca. 10 Minuten!

  Diese Untersuchung wird 1x jährlich von Ihrer Krankenkasse erstattet.