Da-Vinci-OP-System

Wir arbeiten in unserer Klinik am Eichert mit der neuesten Generation des da Vinci®-Operationssystems. Es ist das derzeit modernste Verfahren auf dem Gebiet der minimalinvasiven Chirurgie. Der da Vinci®-Operationsroboter unterstützt den Chirurgen bei der Durchführung laparoskopischer Eingriffe („Schlüsselloch-Chirurgie"). Hierbei ist wichtig zu wissen, dass alle Bewegungen der Instrumentenarme des Roboters vom Chirurgen selbst ausgeführt und durch das System hochpräzise und zitterfrei übertragen werden. Selbständige Bewegungen führt das System nicht aus. Zudem befindet sich bei jeder Operation ein am OP-Tisch positionierter zweiter Chirurg, der den Operateur bei seiner Arbeit an der Konsole direkt am Patienten unterstützt.

Da Vinci Arme mit exzellenter Bewegungsfreiheit für hochpräzise Operationen. (Bild: Fa. Intuitive)


Die Mikroinstrumente folgen hochpräzise der Handbewegung des Operateurs und ermöglichen eine sehr feine und anatomisch exakte Präparation der empfindlichen Strukturen des menschlichen Körpers. (Bild: Fa. Intuitive)

Auf große Bauchschnitte kann aufgrund der „Schlüssellochtechnik" verzichtet werden, die für die Operation erforderlichen Instrumente gelangen über kleine Hülsen durch wenige Millimeter lange Schnitte in das Körperinnere. Der Operateur hat durch die dreidimensionale Full-HD-Videokamera während des Eingriffs eine exzellente Sicht auf die Organe und feinen Strukturen innerhalb des Körpers.

Die Operation mit dem da Vinci®-Operationssystem kann somit hochpräzise unter ausgezeichneten Sichtverhältnissen erfolgen. Vorteile für den Patienten sind ein geringer Blutverlust, sehr kleine Operationsnarben und wenig Schmerzen bei funktionell und onkologisch hervorragenden Ergebnissen.

3-D Full-HD Sicht in den Körper und Darstellung der Mikroinstrumente. (Bild: Fa. Intuitive)


Entsprechend unserem medizinischen Versorgungsauftrag sind an unserer Klinik auch bei der Anwendung des Da Vinci Systems alle Behandlungskosten sowohl durch die gesetzlichen als auch die privaten Krankenkassen vollständig gedeckt. Eine weitere Zuzahlung durch den Patienten selbst ist damit nicht notwendig. 

Die operative Entfernung der Prostata bei Prostatakrebs (Prostatektomie) ist heute die Operation, bei der das da Vinci®-Operationssystem am häufigsten zum Einsatz kommt. Daneben wird das System in der Urologie auch sehr oft für Eingriffe an der Niere (Nierenbeckenplastik, organerhaltende Tumorentfernung an der Niere, Nierenentfernung, ggf. mit Entfernung des Harnleiters) und für die Entfernung der Harnblase eingesetzt.

Nervschonende Entfernung der Prostata bei Prostatakrebs (Bild: Fa. Intuitive)

Harnblase:
Teilentfernung der Harnblase, Entfernung von Divertikeln (Aussackungen der Harnblase), Harnleiterneuimplantation bei tiefer Harnleiterenge


Niere
Nierenteilentfernung bei gut- oder bösartigen Tumoren mit intraoperativer Ultraschallkontrolle der Schnittränder, Nierenentfernung bei funktionslosem Organ oder größeren Tumoren., Nierenbeckenplastik bei Nierenbeckenabgangsenge (Bild: Fa. Intuitive)


Nebenniere
Operation an der Nebenniere (Adrenalektomie) bei gut- oder bösartigen Nebennierentumoren


Minimalinvasive Operationen auf höchstem Standard sind heutzutage in unseren medizinischen Alltag integriert. Die Anwesenheit moderner High-Tech-Medizin ersetzt jedoch nie die menschliche Fürsorge für unsere Patienten, die bei uns immer an erster Stelle steht.

Leiter der Robotischen Urologie, Oberarzt Dr. Müller bei einer Da Vinci-Operation.


IGEL-Leistungen

Wir bieten unseren Patienten eine Auswahl medizinisch sinnvoller Zusatzleistungen an.

Kassen-Leistungen

Behandlungen welche die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen.

Da-Vinci-OP-System

Das Da-Vinci-Operationssystem ist ein roboter-assistiertes Chirurgiesystem