Nieren

Ein Schwerpunkt sind die Nierentumore (Nierenzellkarzinom).

Wir bieten das gesamte Spektrum der Diagnostik und die operative Versorgung an der Klinik am Eichert. Dies umfasst die Entfernung der gesamten Niere, aber auch die begrenzten Eingriffe, wie die Nierenteilentfernung oder die Geschwulstausschälung (Nierenteilresektion) mit Erhalt der Niere. Nierenoperationen werden, wenn möglich, immer minimalinvasiv mit dem da VinciÒ-Operationssystem durchgeführt.

In Zusammenarbeit mit der onkologischen Abteilung der Klinik am Eichert setzen wir in der Krebstherapie moderne zielgerichtete Strategien (targeted therapy) ein. Hierzu gehören z.B. die Tyrosinkinaseinhibitoren oder neue Immuntherapeutika.

Nierensteine sind eine „Volkskrankheit“. Steine können sehr schmerzhafte Nierenkoliken oder einen Harnstau mit dem Risiko der Blutvergiftung verursachen. Wir bieten das gesamte Spektrum der Steindiagnostik einschliesslich Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen, Urinanalyse und ggf. Hormonanalyse an. Im günstigsten Fall verlassen Steine den Körper auf natürlichem Weg. Bei Steinen, die entweder zu gross sind oder die Harnwege verlegen, wird eine Extrakorporale Stoßwellenlitholitripsie (ESWL) zur Zerkleinerung angeboten. Wir führen diesen Eingriff mit einem Lithotripter der neuesten Generation in der Urologischen Klinik am Eichert durch. Eine Narkose ist nicht erforderlich aber in der Regel ist der Aufenthalt für eine Nacht zur besseren Überwachung und sofortigen Therapie bei eventuell auftretenden Koliken empfehlenswert. Bei manchen Steinen empfiehlt es sich den Stein direkt unter endoskopischer Kontrolle operativ zu entfernen.

Harnleitersteine und kleinere Nierenkelchsteine werden heutzutage meist endoskopisch mit starrer oder flexiber Harnleiter- oder Nierenspiegelung entfernt. Für die Steinzerkleinerung steht ein Laser zur Verfügung. Für größere Nierensteine und Steine in den unteren Nierenkelchen eignet sich die Steinentfernung auf direktem Weg zur Niere. Hier wird in Vollnarkose ein nur wenige Millimeter großer Kanal von der Haut zur Niere geschaffen, über den Steine mit dem Laser zerkleinert und abgesaugt werden. Bei endoskopischen Verfahren ist nur ein kurzer Krankenhausaufenthalt erforderlich, meist können alle Steine in einem Eingriff beseitigt werden.

Nicht nur die Behandlung der Nieren und Harnsteine sondern auch deren künftige Vermeidung durch Anleitung zu geeigneten Ernährungs- und Verhaltensregeln stellt einen wichtigen Bestandteil in der Therapie dar.

Von Geburt an oder durch spätere Zweiterkrankungen bedingt, können Verengungen im Bereich des Nierenbeckens oder des oberen Harnleiter auftreten, die den Abtransport des Urins aus der Niere behindern. Bei Nierenbecken – und Harnleiterverengungen bieten wir verschiedene diagnostische und operative Verfahren an. Das Da Vinci Operationssystem eignet sich exzellent für rekonstruktive, minimalinvasive Eingriffe am Harnleiter und Nierenbecken und kommt hierfür in unserem Zentrum regelhaft zum Einsatz.


IGEL-Leistungen

Wir bieten unseren Patienten eine Auswahl medizinisch sinnvoller Zusatzleistungen an.

Kassen-Leistungen

Behandlungen welche die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen.

Da-Vinci-OP-System

Das Da-Vinci-Operationssystem ist ein roboter-assistiertes Chirurgiesystem